Forschung in der Toxinologie

Schneckengift

Schneckengift

Schneckengift

Interessenschwerpunkt

Charakterisierung pharmakologisch aktiver Peptide aus natürlichen Giften mariner Schnecken auf Transkriptom-, Proteom- und funktioneller Ebene mit dem Ziel der Identifizierung neuartiger Wirkstoffe und Leitsubstanzen mit therapeutischem Nutzen (Abb.1).

Wissenschaftlicher Hintergrund

Gifttiere wie Schlangen, Skorpione und Spinnen setzen zu Ihrer Verteidigung oder zum Beutefang Gifte ein, die ein komplexes Gemisch aus Peptiden und Proteinen darstellen. Diese Gifte zeichnen sich durch eine hohe Spezifizität für Strukturen des peripheren Nervensystems aus. Daher gewinnen diese Gifte für die neuropharmakologische Fors